13. BSC-Championship

Traditionen sollen gepflegt werden, weshalb sich der BSC-Augsburg auch in diesem, in vielerlei Hinsicht besonderem Jahr 2020, nicht davon abhalten ließ, parallel zum Hohen Augsburger Friedensfest, am Samstag den 08.08.2020, wieder seine Championship durchzuführen. Mittlerweile zum 13. Mal haben sich Anfänger und alteingesessene Schützen auf dem Freigelände des Vereins am Wasenmeisterweg zusammengefunden, um bei diesem speziellen, vereinsinternen  Mannschaftsturnier das stärkste und konstanteste Team zu ermitteln. Unter den allgegenwärtigen, außergewöhnlichen äußeren Umständen stand für die insgesamt 20 Aktiven als Erstes die Qualifikationsrunde über 36 Pfeile auf 30m auf der Tagesordnung. Im Anschluss daran wurden die Schützen von der Turnierleitung, anhand der geschossenen Ergebnisse und eines speziellen Algorithmus, in 7 möglichst gleichstarke Teams mit jeweils 3 Mitgliedern eingeteilt. Jede Mannschaft musste im Anschluss daran gegen alle anderen Teams Matches mit jeweils 3 Durchgängen zu je 3 Pfeilen bestreiten. Aufgrund der nicht durch 3 teilbaren Gesamtteilnehmerzahl, blieb es dieses Jahr nicht aus, ein Team mit nur 2 Schützen zu bilden, bei dem beide Schützen den Nachteil des fehlenden Mannes durch entsprechend mehr geschossene Pfeile pro Person ausgleichen durften. Analog zu den hinlänglich bekannten Ligasystemen anderer Sportarten erhielt jede Mannschaft pro gewonnenem Match bzw. Unentschieden Punkte, aus denen am Ende der direkten Duelle eine Rangliste gebildet wurde.

Die Teams auf den Plätzen 1-4 schafften den Sprung in den letzten Abschnitt des Wettkampfs, das Finalturnier. Die Halbfinals setzten sich zusammen aus den Paarungen von Platz 1 und Platz 4, sowie dem Duell der Plätze 2 und 3. In zwei spannenden und teils sehr engen Aufeinandertreffen konnten sich am Ende Mannschaft 2, mit den Schützen Armando Pavon, René Gröschel und Florian Köhler, und Mannschaft 3, mit den Schützen Melanie Haberkorn, Helmut Köhler und Peter Feil, durchsetzen und damit in das Goldfinale einziehen. Im Bronzefinale war es Mannschaft 4,  mit den Schützen Peter Beisecker, Rainer Bursian und Manfred Wallisch die das Duell um Platz 3 gegen Mannschaft 6 mit den Schützen Michael Warkus, Harry Klein und Martin Fesl am Ende für sich entschieden haben. Das große Finale bot besonders in den ersten beiden Passen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Hochs und Tiefs auf jeder Seite. In den alles entscheidenden letzten 9 Pfeilen zeigte die Mannschaft um Melanie Haberkorn dann allerdings keinerlei Nerven und konnte so mit einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung den Sieg einfahren.

Der Vorstand gratuliert den Siegern und allen Teilnehmern zu ihren Leistungen und wünscht weiterhin

„Alle ins Gold!“

Florian Köhler, Sportleiter WA-Scheibe