Bayernliga Süd Compound 3.Wettkampftag (Langenpreising)

Am Sonntag, den 26.1.2020 war es wieder soweit.

Das Compoundteam des Bogenschützen-Club Augsburg (BSC-Augsburg) mit  den Schützen Flocki Zech, Andi Dinnebier, Manfred Wallisch, Rosy Köhler und vor allem dem Mannschaftsführer Florian Köhler wollte in Langenpreising an seinen Erfolg vom vorher gegangenen 2.Wettkampftag anknüpfen. Weiterlesen

Recurve Damen: Melanie Haberkorn, Bianca Merk, Andrea Seuser
Compound Herren: Andreas Dinnebier, Florian Köhler

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Fast 500 der besten bayerischen Bogenschützen sind am Samstag, den 18.01.2020, und Sonntag, den 19.01.2020, nach Augsburg gekommen, um an den Bayerischen Meisterschaften Halle teilzunehmen. Darunter befanden sich in diesem Jahr auch wieder 8 Schützen des BSC-Augsburg, die erfolgreich ihre Wettkämpfe bestritten haben.

Wie schon letztes Jahr fanden die Wettkämpfe im Rahmen der Messe „Jagen und Fischen“ auf dem Messegelände in Augsburg statt. Nach kleineren Anlaufschwierigkeiten im Jahr 2019 haben sich die Organisatoren um Landesbogenreferent Stefan Fendt die Wünsche und Anregungen der Schützen zu Herzen genommen und in diesem Jahr mit diversen positiven Neuerungen aufgewartet. So ist die gesamte Veranstaltung, inklusive der angeschlossenen Bogenmesse „AUGSBOW“, in die größte Halle des Messegeländes umgezogen. Die relativ schlechten Lichtverhältnisse des letzten Jahres wurden durch den Einbau einer durchgehenden Lichttraverse über den Scheiben behoben, ebenso konnte die von einigen Schützen 2019 bemängelte Zugluft in Folge des Hallenwechsels abgestellt werden. Auch die Attraktivität für Zuschauer konnte deutlich gesteigert werden, wie etwa durch den Aufbau einer kleinen Tribüne, sowie den Einsatz von Kameralivebildern auf mehreren Leinwänden im Zuschauerbereich.

In der Klasse Recurve Schüler-A belegte Felix Marschall mit 492 Ringen, trotz kleinerer technischer Probleme, am Ende einen guten 14. Platz. Am gleichen Tag waren auch die Schützen Michael Weiß und John Hehl in der Recurve Masterklasse im Einsatz. Aufgrund eines schwächeren zweiten Durchgangs rutschte der zur Pause noch aussichtsreich auf Rang 2 gelegene John Hehl nach Wettkampfende, mit insgesamt 542 Ringen, leider bis auf Platz 12 ab. Seine starke Form der letzten Wettkämpfe bestätigen konnte dagegen wieder einmal Michael Weiß, der nach dem ersten Durchgang auf einem guten 5. Platz lag und sich durch eine beeindruckende Leistung in der zweiten Wettkampfhälfte tatsächlich noch auf das Treppchen vorschieben konnte. Am Wettkampfende standen für ihn 551 Ringe und damit Platz 3 zu Buche, nur 3 Ringe hinter dem Silberrang.

Recurve Herren Master: John Hehl, Michael Weiss
Recurve Schüler-A: Felix Marschall
(Foto: R.Köhler)

Bereits am Samstag standen die Entscheidungen in den Damen- und Herrenklassen Recurve und Compound auf der Agenda. Neben der allgemeinen Organisation wartete die Bayerische Meisterschaft für diese Schützen mit einem bundesweit einzigartigen Feature auf, dem Finalschießen. Sowohl die Recurve- wie auch die Compoundschützen dieser Klassen mussten zunächst eine Qualifikationsrunde absolvieren, nach welcher sich die jeweils besten 8 Teilnehmer im Finale gegenüberstehen.

Bei den Recurveschützen war der BSC-Augsburg dieses Mal mit einer Damenmannschaft vertreten. Die Schützinnen Melanie Haberkorn, Bianca Merk und Andrea Seuser erzielten zusammen 1499 Ringe und verfehlten damit am Ende auf Platz 4 nur knapp das Podest.

Im Compoundbereich hielten die beiden Schützen Andreas Dinnebier und Florian Köhler an diesem Samstag die Farben des BSC-Augsburg hoch. Besonders stark das Ergebnis von Andreas Dinnebier, der erst vor rund einem halben Jahr auf Compound umgestiegen war und jetzt mit 570 Ringen, und seiner persönlicher Bestleistung, den Wettkampf auf einem tollen 12. Platz beenden konnte. Florian Köhler erzielte in dieser Qualifikationsrunde insgesamt 574 Ringe und platzierte sich damit auf einem geteilten 4. Platz. Mit dieser Platzierung war auch der erstmalige Einzug in das Viertelfinale gesichert. Als Gegner wartete im Viertelfinale Sebastian Viol von der SC-U Germering, der die Vorrunde mit der exakt gleichen Ringzahl beendet hatte. Das Viertelfinale entwickelte sich zu einem Kopf-an-Kopf Rennen, bei dem Florian Köhler schließlich mit 141:143 Ringen knapp unterlegen war. Dieses Ergebnis bedeutete für den Augsburger am Ende einen guten Platz 7.

Für alle Teilnehmer beginnt jetzt das gespannte Warten auf die Veröffentlichung der Qualifikationsringzahlen für die Deutsche Meisterschaft in Hof.

Die Vorstandschaft gratuliert allen Teilnehmern der Bayerischen Meisterschaft zu ihren erreichten Platzierungen und wünscht

„Alle ins Gold!“

Florian Köhler, Sportleiter WA-Scheibe

Alle Ergebnisse hier zur finden

Kontakt RSS Feed FlickR Facebook Instagram

4. Augsburger Zirbelnuss Preisgeldturnier

Sponsoren

  • A photo on Flickr
  • A photo on Flickr
  • A photo on Flickr
  • A photo on Flickr
  • A photo on Flickr
  • A photo on Flickr
  • A photo on Flickr
  • A photo on Flickr
  • A photo on Flickr
  • A photo on Flickr